"Dolmetschen mit neuen Medien" erstmals erfolgreich gestartet

Vergangenes Wochenende startete erstmals der neue Zertifikatskurs "Dolmetschen mit neuen Medien: CAI-Tools, Telefon- und Videodolmetschen". In einem Semester werden die Teilnehmer*innen die nötigen Fertigkeiten für die verschiedenen Formen des Teledolmetschens erlangen.

Die zwölf Studierenden sind praktizierende Dolmetscher*innen, die sich auf den Bereich Ferndolmetschen spezialisieren wollen. Die zunehmende Digitalisierung eröffnet gerade auch beim Dolmetschen neue Möglichkeiten und der Einsatz neuer Technik spielt eine immer wichtigere Rolle. So führt der Zertifikatskurs unter anderem in die unterschiedlichen technischen Tools und neuen Medien ein, die beim Dolmetschen zum Einsatz kommen können, z.B. Videokonferenzdolmetschen, Remote Interpreting, Telefondolmetschen oder Flüsterdolmetschen. Anhand von Beispielszenarien wird der Umgang mit der Technik im Simultanmodus, Konsekutivmodus und in der Hybridform SimKons trainiert. Außerdem stellen sich in diesem Bereich tätige Unternehmen und Dolmetscher*innen vor, sodass die Teilnehmer*innen Einblicke in die Arbeitswelt von Ferndolmetscher*innen aus erster Hand erhalten können.

Der Zertifikatskurs schließt mit einem Zertifikat der Universität Wien ab und startet jährlich im Herbst. Er wird in Kooperation mit dem österreichischen Berufsverband für Dolmetschen und Übersetzen (UNIVERSITAS) angeboten.

Weitere Informationen zum Zertifikatskurs "Dolmetschen mit neuen Medien: CAI-Tools, Telefon- und Videodolmetschen"

© Ivana Havelka