Jetzt auch Chinesisch – "Dolmetschen für Gerichte und Behörden"

Im nächsten Studienjahr erweitert sich das Angebot des Universitätslehrgangs "Dolmetschen für Gerichte und Behörden" um eine zusätzliche Sprache: Ab dem Wintersemester 2021/22 kann auch Chinesisch – in Kombination mit Deutsch – belegt werden.

Der Universitätslehrgang "Dolmetschen für Gerichte und Behörden" bietet eine Spezialisierung für Personen, die als Dolmetscher*innen im Justizbereich, bei Polizei und Asylbehörden sowie in Gesundheits-, Bildungs- und Sozialeinrichtungen tätig sind bzw. sein wollen. Er richtet sich an Personen, die auf der Suche nach einer Höherqualifizierung in den Sprachen Arabisch, Dari/Farsi, Türkisch, Albanisch und jetzt auch Chinesisch jeweils in Kombination mit Deutsch sind.

Bei Interesse oder Fragen steht das Program Management gerne zur Verfügung unter ulg.dolmetschen@univie.ac.at. 

Weitere Informationen zum Universitätslehrgang "Dolmetschen für Gerichte und Behörden" 

© Universität Wien/derknopfdruecker