Lernen hält jung – Studium Generale als neues Angebot von Schloss Hofen und der Universität Wien (Kopie 1)

Weiterbildung: Zielgruppe 55+ ab Juli 2021 im Fokus in Vorarlberg

Schloss Hofen und die Universität Wien eröffnen im Rahmen des "Studium Generale – das nachberufliche Studium" eine Zusammenschau aus 12 Fachbereichen – kompakt absolvierbar für die Zielgruppe 55+. Mit erstmaligem Start im Juli 2021 stellt es das erste nachberufliche Studium mit akademischem Abschluss in Vorarlberg dar, zeigt sich Landesstatthalterin Barbara Schöbi-Fink erfreut.

Das Allgemeinwissen vertiefen und sich mit aktuellen wissenschaftlichen und gesellschaftlichen Fragestellungen fundiert auseinandersetzen: Das liegt oftmals im Interesse von Personen, die sich in der nachberuflichen Phase befinden. Als lang ersehnte Möglichkeit, in Vorarlberg und ohne großen Reiseaufwand Vorlesungen aus allen Disziplinen zu besuchen, bietet Schloss Hofen in Kooperation mit der Universität Wien nun speziell für Personen in der nachberuflichen Lebensphase ausgewählte wissenschaftlichen Disziplinen an, die zu einem "Studium Generale" gebündelt werden können. "Ein Studium nach der Berufslaufbahn eröffnet die Möglichkeit, vieles von dem zu erfahren, was man schon immer wissen wollte, wofür aber nie Zeit geblieben ist", erläutert Rudolf Richter, wissenschaftlicher Leiter und Professor an der Universität Wien.

Vorarlberg verfügt über ein qualitativ hochwertiges und vielfältiges Bildungsangebot – von der vorschulischen Bildung bis hin zur lebensbegleitenden Fort- und Weiterbildung. "Bildung ist die wichtigste Strategie und Grundvoraussetzung zur Erhaltung und Weiterentwicklung des Top-Standortes Vorarlberg. Zentrales bildungspolitisches Ziel ist es, dieses Bildungsangebot zu erhalten, kontinuierlich weiter zu entwickeln sowie den neuen gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Herausforderungen anzupassen", betont Landesstatthalterin Barbara Schöbi-Fink. Lebensbegleitendes Lernen ist heutzutage eine notwendige Grundvoraussetzung, um mit der rasanten gesellschaftlichen, wirtschaftlichen und technologischen Entwicklung Schritt halten zu können. Deshalb muss Weiterbildung für alle erreichbar und auch finanziell leistbar sein.

Interessensgeleitetes Wissen
Aufgebaut ist das Studium Generale in 12 Modulen aus unterschiedlichen Fachbereichen (Philosophie, Soziologie, Molekularbiologie bis hin zu Recht, Geschichte und Theologie), die exklusiv für Personen in der nachberuflichen Phase konzipiert sind. Ziel ist es, sich mit Grundlagenwissen und Forschungsperspektiven mit Bezug auf gegenwärtige gesellschaftliche Herausforderungen zu befassen. Es ermöglicht interessensgeleitetes Lernen abseits von beruflich anwendbarem Wissen mit Personen der gleichen Altersgruppe. "Mit dem "Studium Generale" haben wir ein in Österreich einzigartiges Angebot für die nachberufliche Zielgruppe geschaffen, die sogar einen akademischen Abschluss ermöglicht. Wir freuen uns die Weiterbildung ab 2021 auch in Vorarlberg in Kooperation mit Schloss Hofen anbieten zu können", so Nino Tomaschek, Direktor des Postgraduate Center der Universität Wien.

Vom einzelnen Modul bis hin zum Masterabschluss
Die TeilnehmerInnen müssen nicht zwingend das gesamte Studium absolvieren. In Vorarlberg werden einzelne Module in geblockter Form angeboten. Sie können je nach Interesse und zeitlicher Verfügbarkeit besucht werden. Personen, die insgesamt 12 Module absolvieren und die Masterarbeit verfassen, können mit dem akademischen Abschluss "Master of Arts, MA" graduieren. Für den Masterabschluss sind dabei ein fachspezifisches Aufbaumodul, Seminare zum wissenschaftlichen Arbeiten sowie das Verfassen einer Masterthesis und die Masterprüfung erforderlich. Die Kosten für ein einzelnes Modul mit der Dauer von 5 Tagen betragen 820 Euro. Der Anmeldeschluss für den Start im Juli 2021 ist im Mai 2021.
Mit dem neuen "Studium Generale" ermöglichen Schloss Hofen und die Universität Wien lebenslanges Lernen, das jung hält. Frei nach Henry Ford: "Jeder, der weiterlernt, ist jung, mag er zwanzig oder achtzig Jahre alt sein."

Shortfacts:
Abschluss: Akademische/r Absolvent/in bzw. Master of Arts (MA)
Umfang: 60 ECTS bzw. 90 ECTS
Aufbau: Module zu je 5 ECTS (Module sind einzeln buchbar)
Sprache: Deutsch
Kosten: 820,- Euro pro Modul à 5 Tage
Start: erstmals im Juli 2021, jeweils 4 Module pro Jahr

Weitere Informationen: www.schlosshofen.at und www.postgraduatecenter.at/studiumgenerale

Kontakt:

Schloss Hofen – Wissenschaft & Weiterbildung
MMag. Rainer Längle, MPH
Hofer Straße 26
6911 Lochau, Austria
www.schlosshofen.at
humanwissenschaften@schlosshofen.at

Rückfragehinweis:
Mag. Lisa Hellmann
Marketing & Communication, Postgraduate Center
Universität Wien
1090 - Wien, Spitalgasse 2 (Campus)
+43-1-4277-108 05
+43-664-60277-108 05
lisa.hellmann@univie.ac.at