Initiative "Mut zur Nachhaltigkeit"

Die Veranstaltungsreihe "Mut zur Nachhaltigkeit" des Umweltbundesamts bietet Raum für den Austausch zwischen Wissenschaft und Praxis. Expert*innen berichten über die aktuellen Fragen unserer Zeit und diskutieren mit Personen aus der Praxis und dem Publikum innovative Wege und Möglichkeiten einer nachhaltigen Transformation der Gesellschaft.

Im Zyklus 2020 nimmt die Veranstaltungsreihe die globalen Nachhaltigkeitszielen im Kontext der Klimakrise in den Fokus. Expert*innen stellen aktuelle Herausforderungen vor und diskutieren innovative Lösungsansätze. Dies tun sie im Dialog mit Vertreter*innen aus Wissenschaft, Praxis und dem Publikum.

  • Tipp:
    Videos der vorangegangenen Veranstaltungen der Reihe "Mut zur Nachhaltigkeit" 2020 sehen Sie hier:
    » Zu den Videos

Termine im Sommersemester 2021

"Wie funktioniert gute Klimakommunikation? Erfahrungen & Best Practice Beispiele"

Wann: Donnerstag, 25. März 2021, 18.00 Uhr
Wo: virtuelle Veranstaltung (online)
Impuls: Carel Mohn, Chefredakteur klimafakten.de

Wir informieren die Menschen über den Klimawandel und dann bekommen wir - Klimaschutz! Dieses simple Modell der Klimakommunikation ist gescheitert. Die aktuellen Herausforderungen und Krisen zeigen, dass nur eine tiefgreifende Transformation von Wirtschaft und Gesellschaft zielführend sein kann. Daher gilt es auch in der Kommunikation den ganzen Menschen in den Blick zu nehmen.

Carel Mohn, Chefredakteur von klimafakten.de, ging der Frage nach, wie Werte und Normen, Ich- und Gruppen-Identitäten, Erfahrungen und Emotionen Fakten zu einem ganzheitlichen Kommunikationsansatz ergänzen.
 Nach dem Impuls diskutierte Josef Hackl (Teamleiter Nachhaltige Entwicklung, Umweltbundesamt) mit:

  • Doris Maurer (Geschäftsführerin Waldviertler Kernland)
  • Stefan Weiß-Fanzlau (Leitung Marketing & Campaigning, Klimavolksbegehren)
  • und Carel Mohn  

Kooperationen neu denken! Herausforderungen und Erfolgsfaktoren für Energiegemeinschaften 

Wann: Donnerstag, 27. Mai 2021, 18.00 Uhr
Wo: virtuelle Veranstaltung (online)
Impuls: Hans-Martin Neumann (Center for Energy des Austrian Institute of Technology)

Eine zentrale Stellschraube zur Transformation von Wirtschaft und Gesellschaft ist die Weiterentwicklung unseres Energiesystems. Innovative Technologien sind ein Teil der Lösung. Mindestens ebenso wichtig ist es, bei dieser Aufgabe die Gesellschaft zu berücksichtigen und einzubeziehen. Welche innovativen Ansätze gibt es, BürgerInnen an der Energiewende zu beteiligen? Und wo werden neue Möglichkeiten der Kooperation, z.B. durch Energiegemeinschaften, bereits erprobt? 
Hans-Martin Neumann vom Center for Energy des Austrian Institute of Technology ging am 27. Mai folgenden Fragen nach: Warum ist die Beteiligung der BürgerInnen an der Energiewende so wichtig? Und was braucht es, damit Energiegemeinschaften gut funktionieren können?

Nach dem Impuls diskutierte Josef Hackl vom Umweltbundesamt mit:

  • Volker Stelzer (Co-PL Energietransformation im Dialog, Karlsruher Institut für Technologie) 
  • Stephan Zeiner (Wien Energie) 
  • und Hans Martin Neumann  

Die Globalen Nachhaltigkeitsziele und wir!

Wann: Donnerstag, 17. Juni 2021, 18.00 Uhr
Wo: virtuelle Veranstaltung (online)
Impuls: Helga Kromp-Kolb (UniNEtZ)
» ZUR ANMELDUNG

Die Sustainable Development Goals (SDGs) sind seit 2015 der weltweit gültige Zielekatalog für eine nachhaltige Entwicklung. Auf unterschiedlichen Ebenen wird seit damals versucht sie umzusetzen. Was hat sich in den letzten Jahren geändert? Ist es wirklich möglich die SDGs konkret anzuwenden und wo gibt es innovative Ansätze?  

Helga Kromp-Kolb, Mitglied des Lenkungskreises von UniNEtZ geht in der Veranstaltung der Frage nach, welchen Beitrag Universitäten zur Umsetzung der SDGs leisten und wie sie ihr Wissen für die Praxis übersetzen.

Nach dem Impuls diskutiert Josef Hackl (Teamleiter Nachhaltige Entwicklung, Umweltbundesamt) mit:

  • Florian Bichl (nachhaltiger Sportverein Atemnot)
  • Therese Stickler (Umweltbundesamt)
  • Martina Boro (Agenda 21- Gemeinde Kremsmünster)
  • und Helga Kromp-Kolb  (UniNEtZ)

Die TeilnehmerInnen haben die Möglichkeit, nach dem Impulsvortrag und dem Dialog per Chatfunktion, Fragen an die Vortragenden zu stellen.

Infos zur Online-Teilnahme:

Eine Anmeldung bis Donnerstag, 17. Juni um 9 Uhr ist zur Teilnahme erforderlich: » Anmeldung

Alle angemeldeten Personen erhalten am Tag der Veranstaltung ein Mail des Postgraduate Centers der Universität Wien mit dem Link zum virtuellen Meetingraum. Für die Teilnahme ist keine Softwareinstallation erforderlich. Bitte nutzen Sie Google Chrome oder Mozilla Firefox als Browser.

Falls Sie Probleme mit dem Link haben sollten, schreiben Sie bitte eine Nachricht an anna.heuber@umweltbundesamt.at


Der Eintritt zu allen Veranstaltungen der Reihe "Mut zur Nachhaltigkeit" ist frei. Nutzen Sie die Möglichkeit, im Rahmen der elektronischen Anmeldung, Fragen für die Dialogrunde einzubringen und folgen Sie uns auf Twitter unter www.twitter.com/umwelt_at

Veranstalter der Reihe "Mut zur Nachhaltigkeit" sind BMNT, Zentrum für Globalen Wandel und Nachhaltigkeit  der BOKU, Postgraduate Center der Universität Wien und Umweltbundesamt im Rahmen der Initiative Risikodialog.

» Infos zur Veranstaltungsreihe