Informationsrecht ist wie kaum ein anderes Rechtsgebiet von einer ständigen Veränderung geprägt. Deswegen verlangt die Beschäftigung mit Informations- und Medienrecht Spezialisierung, die wiederum die Notwendigkeit der Zusammenarbeit mit anderen Spezialist*innen evoziert, und beständige Aktualisierung des Wissens.

Der Zertifikatskurs vereint die Angebote des Universitätslehrgangs „Informations- und Medienrecht“ und der wissenschaftlichen Interessensgemeinschaft IT-LAW.AT und macht die Qualifikation mit einem Zertifikatsabschluss sichtbar. Der Kurs richtet sich daher sowohl an Absolvent*innen des Universitätslehrgangs als auch an Mitglieder von IT-LAW.AT. Absolvent*Innen können Rechtsfragen, die durch aktuelle Entwicklungen der Informationstechnologien entstehen, einordnen, bewerten und lösen.

Shortfacts

Abschluss
Zertifikat der Universität Wien
Dauer
2 Semester
Umfang
7 ECTS
Sprache
Deutsch
Kosten
€ 1.500,-
Start
jährlich im Oktober
E-Mail

 Statements

Lehrgangsleiter

Univ.-Prof. Dr. Nikolaus Forgó

Im Informationsrecht ist nichts so alt wie das Gesetz von gestern. Wer es betreiben will, braucht - wie nichts sonst - aktuelles und stets aktualisiertes Wissen aus erster Hand.

IT-LAW.AT

Mag. Elke Lhotak MA, LL.M

"Aktuelle Informationen sind der Kern der juristischen Tätigkeit. Nachdem es aber in der beruflichen Praxis oftmals nicht möglich ist, die dafür notwendige Zeit zu investieren ist es uns als wissenschaftliche Interessensgemeinschaft IT-Law.at ein Anliegen Ihnen, in möglichst komprimierter Form die aktuellen Informationen zukommen zu lassen, die Sie täglich benötigen. Durch die Kooperation mit dem Universitätslehrgang "Informations- und Medienrecht" ist es uns als Verein möglich,  das vermittelte Wissen durch ein Universitätszertifikat zu bekräftigen und wir hoffen, dass Sie von den Angeboten profitieren."