Psychomotorik

Ein Hauptproblem unserer Gesellschaft besteht darin, dass wir uns zu wenig bewegen und die Wirkungen von Bewegung zu wenig bewusst sind. Psychomotorik ist eine kreative Antwort der Wissenschaft auf diese Situation. Bewegung wird als Motor für die körperliche und geistige Entwicklung des Menschen gesehen, wobei das Kindes- und Jugendalter, der Erwachsenenbereich sowie Bewegung mit älteren Menschen Schwerpunkte im Curriculum bilden.

Selbstbestimmtheit und soziale Anerkennung kennzeichnen die psychomotorische Lehr- und Lernmethode, die effizientes Lernen ermöglicht und im Rahmen dieses Universitätslehrgangs als Wiener Schule der Psychomotorik entwickelt wurde. Von dem berufsbegleitenden Studium an der Universität Wien sind positive Impulse für das Bildungs- und Gesundheitswesen in Österreich zu erwarten.

Shortfacts

Abschluss
Master of Arts (MA)
Dauer
4 Semester (berufsbegleitend)
Umfang
90 ECTS
Sprache
Deutsch
Kosten
EUR 11.900,- (+ EUR 120,- für Outdoorcamp)
Start
jährlich im Juli
E-Mail

 News

COVID Universitätsbetrieb

Für das Sommersemester 2020 wurde ein Sicherheitskonzept (Gruppenteilung und teilweise Homelearning) entwickelt, das als Basis für die ungefährdete Durchführung der laufenden Lehrgänge diente. Angepasst an die COVID-Situation wurde auch im Wintersemester 2020/21 ein entsprechendes Lehr- und Lernformat verwendet.

Der Start des elften Universitätslehrgangs Psychomotorik (2021-2023) erfolgte planmäßig Anfang Juli 2021.

Referent*innen

Ab Sommersemester 2021 wird die Lehrveranstaltung "Grundlagen der Psychomotorik I und II" von der renommierten Psychomotorikerin Prof. Dr. Renate Zimmer abgehalten. 

 Aus dem Universitätslehrgang

5 GRÜNDE FÜR DEN UNIVERSITÄTSLEHRGANG

  • Österreichweit einzigartig
  • Praxisorientiert und theoretisch fundiert
  • Begeisterung und Vertrauen
  • Anerkannte Expert*innen aus Wissenschaft und Praxis
  • Zusätzliche Qualifikation

Warum es sich auszahlt, den Universitätslehrgang zu besuchen!